Warum mich als Coach?

Steckbrief Simone Landolt-Birchmeier
  • - geboren am 15. Juli 1970,
- verheiratet, Mutter einer Tochter mit Jahrgang 2006
- lic.oec. HSG und dipl. Wirtschaftspädagogin
- ProLeading Trainer/Coach, Systemischer Coach



Meine Berufung
Nach meinem Abschluss in BWL an der Hochschule St. Gallen habe ich im Verkauf und im Marketing in leitenden Positionen gearbeitet. Dabei habe ich erfahren, wie die in den Stellenanzeigern gefragten und wichtigen Sozialkompetenzen im Unternehmensalltag in der Hektik und dem kurzfristigen Gewinndenken gar keine Chance haben, gepflegt zu werden. Schneller Umsatz und hohe Rentabilität sind meist die einzigen Ziele, die Unternehmen verfolgen und messen können und der Mitarbeiter als wichtige Ressource, bleibt dabei oftmals auf der Strecke.
Diese mangelnde Partnerschaftlichkeit und Menschlichkeit, welche für das langfristige Gedeihen jedes Unternehmens lebenswichtig sind, haben mich damals beruflich behindert, stark zweifeln lassen und schlussendlich komplett aus der Bahn geworfen. 
Durch diese beruflichen und auch die persönlichen Erfahrungen durfte ich einige Tiefen durchleben, für diese ich heute sehr dankbar bin, da ich nur dadurch Klarheit über meinen Weg erhalten habe. Diese Erlebnisse haben mich bewogen, etwas zu ändern. Ich habe mir endlich einer meiner Herzenswünsche erfüllt und mein erstes Pferd gekauft. Die typische HSG-Karriere habe ich an den Nagel gehängt und stattdessen neben einem Zusatzstudium zum Pädagogen auch die Ausbildung zur Persönlichkeitstrainerin mit Pferden zu absolvieren.

Der Kontakt zu Pferden und die Arbeit mit diesen Tieren hat mich seit Kindsbeinen fasziniert. Ich hatte das Glück, die ersten Erfahrungen bereits mit 6 Jahren machen zu dürfen. Die Pferde haben mich bis heute nicht losgelassen.

Weiter hat sich mein Leben auch seit der Geburt meiner Tochter im 2006 komplett verändert. Es wird täglich klarer, wie essentiell es ist, das bewusste Wahrnehmen von sich und seiner Umwelt mit viel Herz zu verinnerlichen. Dabei gilt es auch die eigene Schatten- und Sonnenseiten immer wieder wahrzunehmen, bei sich weiterzumachen und etwas zu ändern.
Durch die vielen Erfahrgungen und das vertiefte und bewusste Kennenlernen meiner eigenen Persönlichkeit, habe ich meine wahre Berufung entdecken dürfen und unterstütze seit 2011 Menschen und Unternehmen mit meinen Pferden und anderen Coaching-Instrumenten, wobei die systemischen, prozessorientierten Ansätze einen wichtigen Platz einnehmen.
Hierbei wünsche ich mir Klienten, die sich besser wahrnehmen, ernst nehmen wollen und sich somit im Aussen authentisch geben können. Ich will Menschen ansprechen, denen etwas daran liegt, ihr Leben selbstverantwortlich zu führen. Menschen, die in den alltäglichen Führungssituationen klar für sich einstehen wollen und dabei im Sinne der Gemeinschaft dienen. 
Und hierbei endet auch mein eigener Prozess nie, welcher einem immer näher zur eigentlichen Essenz des Lebens bringen wird!